Deutsches Hugenotten-Museum Bad Karlshafen

Zu den Museen in Hessen, die nach mehrwöchiger Zwangspause ab wieder ihre Tore geöffnet haben, zählt auch das Deutsche Hugenotten-Museum in Bad Karlshafen. In einer ehemaligen Tabakfabrik werden in drei Stockwerken Exponate zur Geschichte der Hugenotten in Frankreich und Deutschland präsentiert. Auch der Bücherflohmarkt im Erdgeschoss des Gebäudes ist wieder zugänglich.

Die Sonderausstellung „Glaubensflüchtlinge heute“ wurde jedoch nicht – wie ursprünglich geplant – am 17. Mai 2020 eröffnet. Dieses wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Museumsbesucherinnen und -besucher werden gebeten, die staatlich vorgegebenen Abstands- und Hygieneregelungen zu beachten.

Aktueller Hinweis:
Infolge der Verordnungen der hessischen Landesregierung zur Corona-Pandemie ist das Deutsche Hugenotten-Museum bis zum 18. April für Publikumsverkehr geschlossen.


Der Bücherflohmarkt wird aber nach telefonischer Anmeldung geöffnet.


Deutsches Hugenotten-Museum - Cevennenstube
Cevennenstube

Im Deutschen Hugenotten-Zentrum befindet sich auch das Deutsche Hugenotten-Museum. Es dokumentiert die Geschichte der Hugenotten in Frankreich und im deutschen Refuge.

Auskünfte, Anmeldung von Führungen:

Deutsches Hugenotten-Museum
Hafenplatz 9a, 34385 Bad Karlshafen
Telefon 05672-1410
E-Mail: hugenottenmuseum@t-online.de
Webseite: www.hugenottenmuseum.de

Öffnungszeiten: Siehe Webseite
Führungen auf Voranmeldung sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Impressum | Datenschutz | Sitemap | Top © Deutsche Hugenotten-Gesellschaft e.V. 2021